Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Wissenswertes: Was sind Immobilienfonds?

Wissenswertes: Was sind Immobilienfonds?

Sie sind an Immobilienfonds interessiert? Wir erklären die Vorteile und was zu beachten ist.

Nehmen wir an, Sie möchten Ihr Geld in eine Immobilie investieren – etwa in eine große Gewerbeimmobilie wie ein Hotel. Und Sie bekommen jeden Monat die Mieterträge.
Eine so  große Immobilie zu erwerben, kostet allerdings viel Geld. Außerdem müssten Sie sich persönlich um die Instandhaltung, um Modernisierungsmaßnahmen und die Bewirtschaftung kümmern – was zusätzlich viel Zeit kostet.
Sie können aber auch nur ein kleines Stück vom großen Haus kaufen – oder sogar von vielen Häusern. Mit einem Immobilienfonds. Das Gute daran: Sie haben keine Arbeit mit den Häusern. Immobilienprofis kümmern sich um alles. Sie bekommen einfach nur die Erträge, die der Fonds erwirtschaftet.
Eine Anlage in Immobilien ist in der Regel eine langfristige Investition – dies gilt im Privaten genauso wie bei einem Investment in Immobilienfonds. Daher ist ihre gesetzliche Mindesthaltedauer für Immobilienfondsanteile auf zwei Jahre festgelegt. Wenn Sie Ihre Fondsanteile zurückgeben möchten, müssen Sie dies zwölf Monate vorher ankündigen. Bis Anlageende arbeitet Ihr Geld für Sie weiter. So können Sie schon mit geringen Beträgen an den Möglichkeiten attraktiver Immobilien partizipieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.