Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Mit Leasing mehr Liquidität

Mit Leasing mehr Liquidität

In das eigene Unternehmen investieren und dabei finanziell flexibel bleiben: Mit Leasing ist das möglich. Es erspart hohe Anschaffungskosten etwa für Maschinen, Fahrzeuge und IT und macht Sie dadurch konkurrenzfähiger.

Die Digitalisierung der Wirtschaft wird von Fachleuten als Innovationsmotor des 21. Jahrhunderts betrachtet. Moderne IT-Technik beeinflusst immer mehr Produktions- und Logistikprozesse. Wer in seiner Firma zum Beispiel mit alter Technik arbeitet, gerät schnell ins Hintertreffen. Die Konkurrenz ist mit neuen Geräten möglicherweise schneller, besser und günstiger.

Investitionen sind daher unumgänglich, um den Anschluss nicht zu verlieren und von der Konkurrenz nicht überflügelt zu werden. Allerdings sind neue Maschinen oft sehr teuer. Wer es sich leisten kann, sie zu kaufen, bindet sein Kapital. Darum ist Leasing häufig der bessere Weg, Liquidität zu sichern und gleichzeitig technisch von einer Top-Infrastruktur zu profitieren. Außerdem lassen sich die monatlichen Raten als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen.

Wie es funktioniert

Als Unternehmer können Sie fast alle Investitionsgüter leasen: Maschinen, Fahrzeuge, Immobilien oder IT – ganz gleich, ob in Deutschland oder im Ausland. Der Leasinggeber kauft den jeweiligen Gegenstand und stellt ihn Ihrem Unternehmen zur Verfügung. Dafür zahlen Sie eine regelmäßige, fest vereinbarte Leasingrate. Auf diese Weise können Sie die Kosten für die Laufzeit des Leasingvertrags genau kalkulieren. Sie liegen weit unter den Anschaffungskosten, das schont die Liquidität.

Da Sie nicht Eigentümer sind, müssen Sie das Objekt nicht in Ihre Bilanzen aufnehmen, was Ihr Firmenrating bei der Sparkasse verbessern kann. Ist der Leasingvertrag abgelaufen, können Sie die Maschine, den Computer oder das Auto übernehmen oder zurückgeben. Sie bleiben flexibel und auf der Höhe der technischen Entwicklung. Als Leasingnehmer sind Sie verpflichtet, das Objekt zu unterhalten und für Schäden zu haften. Deshalb ist es wichtig, dass es gut versichert ist. Oft ist im Leasingvertrag bereits eine entsprechende Option enthalten.

Schnelle Lösungen mit der Sparkasse

Als Firmen- oder Gewerbekunde der Sparkasse werden Sie zu den Möglichkeiten, Leasing zum Beispiel für Pkw, Maschinen, IT und Büroeinrichtungen in Anspruch zu nehmen, umfassend beraten. Der Vorteil: Sie müssen Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse keinem fremden Dritten gegenüber offenlegen und nutzen das Know-how eines vertrauten Partners. In der Regel kann unter einer Vielzahl von Finanzierungsmodellen und Services gewählt werden. Jeder Leasingvertrag ist dabei individuell auf den Kunden ausgerichtet. Wenden Sie sich gern an die Experten bei der Sparkasse.

Bildnachweis:©Andrey Armyagov-stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.