Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Einmalzahlung oder lebenslange Rente?

Einmalzahlung oder lebenslange Rente?

Bei vielen Sparern wird zum Ende des Berufslebens eine Kapitallebensversicherung fällig. Oft stellt sich dann die Frage, ob man sich den Betrag auf einen Schlag oder als Rente auszahlen lassen soll.

Für die eine und die andere Entscheidung gibt es Argumente. Für die Einmalzahlung spricht insbesondere:

  • Sie sind flexibel und haben die Möglichkeit, das Geld einzusetzen, wann und wofür Sie es brauchen oder wollen.
  • Sie können den verbleibenden Betrag in Finanzprodukten anlegen, die eine höhere Rendite in Aussicht stellen, als es eine aktuell niedrig verzinste Rentenversicherung tut.

Mit der privaten Rentenversicherung lässt es sich ebenfalls entspannt zurücklehnen, weil man kein Ende der Zahlungen befürchten muss. Die wichtigsten Argumente:

  • Niemand weiß, wie alt er wird. Bei einer Rentenversicherung erhalten Sie eine monatliche Summe, egal wie lange Sie leben. Sie müssen nicht befürchten, dass das Geld irgendwann weg ist.
  • Sie haben durch den monatlichen festen Betrag eine hohe Planungssicherheit.
  • Wenn Sie lange leben, holen Sie unter Umständen mehr Geld heraus, als Sie investiert haben.

Das Lebensalter lässt sich schwer vorhersagen

In die Abwägung für oder gegen eine private Rentenversicherung fließen immer persönliche Umstände ein: Vielleicht befürchten Sie, dass Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht sehr alt werden. Das spräche für die Einmalzahlung. Gehören Sie dagegen zur durchschnittlich gesunden Bevölkerung, haben Sie nach heutigem Stand zu Rentenbeginn voraussichtlich noch 20 bis 25 Jahre vor sich. Vielleicht werden Sie 90 oder 100 Jahre alt? Dann können Sie sich über den vereinbarten regelmäßigen Betrag freuen.

Was übrigens die persönliche Lebenserwartung angeht: Die Orientierung an den eigenen Eltern oder Großeltern führt in die Irre. Der Blick in die Vergangenheit zeigt, dass die Lebenserwartung mit jeder Generation um rund siebeneinhalb Jahre gestiegen ist.

Rechenmodell oder Gefühl

Darf man die Entscheidung über die Auszahlungsmodalität einer Kapitallebensversicherung überhaupt allein auf rechnerischer Basis treffen? Für viele angehende Ruheständler spielen auch psychologische Faktoren wie der Wunsch nach Sicherheit eine wichtige Rolle. Wägen Sie beide Sichtweisen ab und treffen Sie Ihre Wahl bewusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.