Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Achtung: Corona-Betrugsmaschen!

Achtung: Corona-Betrugsmaschen!

Leider machen Telefonbetrüger keine „Corona-Ferien“. Im Gegenteil. Sie nutzen die Verunsicherung für neue, perfide Betrugsmaschen. Weder die Polizei noch Sparkassen-Mitarbeiter fordern Sie jemals dazu auf, Geld oder Wertsachen herauszugeben!

Nach wie vor sind Betrugsstraftaten über das Telefon vor allem zum Nachteil älterer Menschen an der Tagesordnung. Auch und gerade in der Corona-Krise. Die Betrüger nutzen die Angst und Unsicherheit der Bevölkerung aus. Die neueste Masche: Der falsche Enkel gaukelt am Telefon vor, er sei an Corona erkrankt und bräuchte eine größere Bargeldsumme, um die Behandlungskosten zu bezahlen. Der falsche Enkel behauptet dann, er könne nicht selbst das Geld abholen, sondern müsse einen „Freund“ schicken. Das klingt in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und Quarantäne plausibler denn je – ist aber blanker Blödsinn. Leider kommt es auch immer wieder vor, dass Bankkunden – bedrängt vom Betrüger – ihre Konten auflösen und das Bargeld aufgrund der Corona-Krise lieber zu Hause aufheben wollen. Das ist genauso gefährlich, wie vermeintliche Ärzte oder Mitarbeiter des Gesundheitsamtes, die an der Haustür klingeln, ins Haus zu lassen, um Corona-Tests durchzuführen. Das ist ebenfalls eine Betrugsmasche! Die Geschichten sind variantenreich und am Ende wollen die Betrüger nur eines: Ihr Geld und Ihre Wertsachen! Deshalb:

Ratschläge zum Schutz vor Betrügern:

  • Lassen Sie Ihre Wertsachen im Schließfach und Geld auf dem Konto
  • Brechen Sie merkwürdige Telefonkontakte sofort ab und informieren Sie die Polizei
  • Lassen Sie niemals Ihnen unbekannte Personen in Ihre Wohnung oder in Ihr Haus
  • Prüfen Sie die Identität der angeblichen Amtsträgerperson – fragen Sie im Zweifel bei der vermeintlich zuständigen Behörde telefonisch nach
  • Weder Polizisten noch Sparkassen-Mitarbeiter werden Sie jemals zur Herausgabe von Geld oder Wertsachen auffordern

Weitere wertvolle Tipps zu Ihrem Schutz finden Sie im Internet: www.polizei-bw.de und www.polizei-beratung.de

Bildnachweis:©stockpics-stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.